Pumpen

Im Feuerwehrdienst sind Pumpen jeglicher Art seit jeher ein wichtiges Hilfsmittel zur Brandbekämpfung. Der Feuerwehr Lans wurde nach ihrer Gründung 1894 ihre erste Handpumpe zugeteilt. Da diese jedoch nicht zufriedenstellend war, wurde am 4. Oktober 1896 eine neue Spritze der Firma Grassmayr geweiht. Die alte Pumpe wurde ins Zillertal weiterverkauft. Die erste motorbetriebene Tragkraftspritze wurde zu Beginn des zweiten Weltkrieges angekauft, zu einer weiteren kam man nach dem Einmarsch der Alliierten.
Aufgrund der vorhandenen Seen und Tümpel in Lans sind Tragkraftspritzen noch heute wichtige Hilfsmittel für die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung im Ortsgebiet. Aber auch Tauchpumpen und Schmutzwasserpumpen gehören zu den wichtigen Geräten für die Erfüllung des breiten Einsatzspektrums einer modernen Wehr.

Tragkraftspritzen:

In den Reihen der FF Lans finden sich 5 Tragkraftspritzen, von denen aktuell 3 einsatzbereit sind und 2 aufgrund ihres Alters im Reservestand stehen .
Die Tragkraftspritzen sind vor allem für die Brandbekämpfung wichtig und werden zur Löschwasserförderung verwendet. Sie fördern von Gewässern (Seen, Flüsse, Tümpel,...) das Wasser zum Einsatzort. Bei größeren Entfernungen bzw. Höhenunterschieden werden mehrere Pumpen in gewissen Abständen in die Löschleitung (Relaisleitung) eingebaut. Angesaugt wird über das sogenannte Vakuumprinzip, indem im Pumpengehäuse und den angeschlossenen Saugschläuchen ein Vakuum erzeugt wird. Dadurch entsteht eine Druckdifferenz zum Umgebungsdruck und das Wasser steigt der Leitung entlang bis zur Pumpe. Ist das angesaugte Wasser in die Pumpe gelangt, kann die Pumpe über die Ausgangsventile das Wasser fördern, dabei steigt der Druck im Pumpengehäuse an und schaltet dabei über eine Vorrichtung die Entlüftungseinrichtung aus. Dies alles geschieht in nur wenigen Sekunden bei jedem Ansaugvorgang.

 

Rosenbauer Fox II:

Marke: Rosenbauer
Type: TS 12 Fox ll - einstufige Kreiselpumpe
Motor: BMW 2-Zylinder Boxer-Motor
Leistung: 50 kW bei 4500 min
Gewicht: 180 kg
Baujahr: 2001(2012 Übernommen von der FF Rinn)
Standort: KLFA Lans

Rosnebauer FOX2

 

Rosenbauer Fox I:

Marke: Rosenbauer
Type: TS 12 Fox l
Motor: BMW 2 Zylinder luftgekühlter 4 Takt Otto-Motor
Leistung: 41 kW bei 4500/min
Gewicht: 165 kg
Baujahr: 1993
Standort: LAST Lans

Rosenbauer FOX1

 

Rosenbauer Automatic

Marke: Rosenbauer
Type: TS 8 Automatic
Motor: Volkwagen 122 Industriemotor luftgekühlte
Leistung: 23 kW bei 3000 U/min
Gewicht: 190 kg
Baujahr: 1962
Standort: TS Hänger Lans

Rosenbauer Automatic 2

 

Tauchpumpen:

Im Feuerwehrdienst kommen Tauchpumpen vor allem bei technischer Hilfeleistung wie Hochwasser und Überschwemmung zum Einsatz. Im Gegensatz zum Brandeinsatz müssen Tauchpumpen nicht Wasser zu einem bestimmten Punkt weitertransportieren, die Aufgabe liegt vielmehr darin, das Wasser von einem bestimmten Punkt wegzupumpen. Tauchpumpen werden im Gegensatz zu Tragkraftspritzen und Schmutzwasserpumpen elektrisch angetrieben. Der Grund liegt vor allem darin, dass sich das Einsatzgebiet meist in geschlossenen Räumen wie Kellern oder Schächten befindet und daher Verbrennungsmotoren eine Gefahr für Mensch und Leben sein könnten.

 

Die FF Lans hat im Moment drei Tauchpumpen im Einsatz. Alle drei haben aufgrund ihrer unterschiedlichen Größe und Abpumpart ihre Rechtfertigung und sind vor allem in den gewitterreichen Sommermonaten oft im Einsatz.

 

MAST

Fördermenge max. 1300 l/ min

Mast

 

Schmutzwasserpumpe

Die Schmutzwasserpumpe dient zum Abpumpen von verunreinigtem Wasser, da auch stark verschmutztes Wasser abgepumpt werden kann. Der Hauptunterschied zwischen Schmutzwasserpumpen und Tragkraftspritzen besteht darin, dass diese nicht selbstansaugend (Vakuumprinzip) fördern, sondern dass über ein Schaufelrad das Wasser gefördert wird. So muss die Rosenbauer RS 3V mit Fremdwasser gefüllt werden, um eine Saugwirkung zu erhalten.

Rosenbauer RS 3V mit Verbrennungsmotor

  • Förderleistung 800 l/min
  • 1-Zylinder 4-Takt Benzinmotor (Honda)
  • Kreiselpumpe mit offenem Laufrad max.1280l/min
  • 6,6 kW bei 3600 U/min
  • Verunreinigungen bis zu 35 mm Korngröße
Schmutzwasserpumpe

 

Wassersauger

Bei den Wassersaugern handelt es sich um hochwertige Industrienasssauger. Mit diesen Geräten kann zum Beispiel nach den Abpumparbeiten das gesamte Restwasser vom Boden abgesaugt werden. Über eine eingebaute Pumpe kann - falls erforderlich - das Wasser im Behälter gleich abgepumpt werden. Der Vorteil liegt darin, dass auch geringe Wassermengen (unter 5mm) noch aus gefluteten Räumen abgesaugt und so Schäden verhindert bzw. gebunden werden können.
Die FF Lans verfügt über zwei Hochleistungssauger, da bei starken Regenfällen meist mehrere Einsätze gleichzeitig eingehen und durch zwei Geräte leichter abgearbeitet werden können.

Wassersauger